Shutdown und autoritärer Staat. Statements aus der Kampagne

In den zahlreichen Reaktionen auf den Aufruf #ZeroCovid ist immer wieder eines zu hören und zu lesen: Ein solidarischer Shutdown sei nur “autoritär” durchzusetzen.Von manchen heißt es, die Kampagne #ZeroCovid selbst folge einer “halbtotalitären Fantasie” oder mache sich mit einer solchen gemein, andere bezweifeln die Machbarkeit eines solidarischen Shutdowns unter den gegebenen Bedingungen ohne weitere“Shutdown und autoritärer Staat. Statements aus der Kampagne” weiterlesen

Pressemitteilung vom 19.01.2021

ZeroCovid: Über 65.000 Unterschriften für einen europäischen, solidarischen Shutdown innerhalb weniger Tage Solidarischer Shutdown statt ermüdender Endlos-Lockdown mit immer weiteren Toten. Die Kampagne #ZeroCovid verlangt vom Bund-Ländertreffen: Sofortige Pause aller nicht unmittelbar für die Daseinsvorsorge notwendigen Betriebe Schnellstmögliche Senkung der Fallzahlen in Richtung Null auch gegen kurzfristige Wirtschaftsinteressen Keine autoritären Ausgangssperren von zweifelhafter Wirkung Die“Pressemitteilung vom 19.01.2021” weiterlesen

Pressemitteilung vom 14.01.2021

Initiative fordert eine ökonomische Pause, um die Pandemie zu stoppen: „Für eine #ZeroCovid-Strategie und einen solidarischen europäischen Shutdown“ +++ Kampagne startet am Donnerstag, 14.01. mit Hashtag-Offensive in den sozialen Medien +++ Über 300 Menschen aus Gesundheitsbereich, Gewerkschaften und öffentlichem Leben in Deutschland, Österreich und Schweiz als Erstunterzeichende +++ Zentrale Message: Infektionen auf Null senken durch“Pressemitteilung vom 14.01.2021” weiterlesen

Skip to content