Präsenzunterricht und dritte Welle stoppen

Liebe Unterstützer:innen, wir stellen euch hier eine Mail- oder Briefvorlage an die Bildungsminister*innen zur Verfügung, falls ihr gegen den Präsenzunterricht protestieren wollt. Unten findet ihr die Adressen der Bildungsministerien der Bundesländer. Wir denken, dass der Präsenzunterricht derzeit bei sich ausbreitenden Mutationen gefährlich und unverantwortlich ist. Helft mit, diese Fehlentscheidung rückgängig zu machen!

Mail- oder Briefvorlage

Sehr geehrteR Herr/Frau Minister:in NAME,

der Präsenzunterricht beginnt in vielen Schulen wieder, oder er hat schon angefangen – pünktlich zum Start der dritten Welle der Corona-Pandemie. Auch wenn es sich meist um Wechselunterricht handelt: diese Entscheidung ist unverantwortlich! 
Denn sie steht im direkten Widerspruch zu dem aktuellen medizinischem Wissen.

Demnach

  • sind auch Schulen Orte, an denen sich das Corona-Virus ausbreitet
  • geben vor allem Jugendliche das Virus ähnlich weiter wie Erwachsene
  • verbreitet sich die neue Variante B 1.1.7 deutlich schneller als das bisherige Virus

Während alle nicht notwendigen Zusammenkünfte von Menschen untersagt sind, sollen unsere Kinder ohne effektiven Schutz wieder zurück in den Schulbetrieb. Sie gefährden damit sowohl die Kinder, Eltern und weitere Angehörige insbesondere aus Risikogruppen, wie auch die Lehrer:innen. Zudem verlängern Sie damit den Verlauf der Pandemie auf unabsehbare Zeit!

Ich fordere Sie als Bildungsminister:in daher auf:

  • Lassen Sie die Schulen geschlossen und setzen Sie sich für die sofortige Schließung aller nicht-lebensnotwendigen Unternehmen ein! Erst wenn die Inzidenz-Zahlen sehr niedrig sind, können die Schulen auf Grundlage eines wirksamen Infektionsschutzes behutsam geöffnet werden
  • Stellen Sie ein sicheres Notbetreuungsangebot für alle Eltern bereit, die in lebensnotwendigen Berufen arbeiten
  • Erkennen Sie an, dass Bildungsgerechtigkeit unter Pandemie-Bedingungen nicht möglich ist. Deshalb ist im laufenden Schuljahr eine fundierte und gerechte Benotung nicht möglich
  • Stellen Sie für alle Kinder im Heimunterricht kostenlos technischen Geräte bereit
  • Unterstützen Sie pro-aktiv alle Kinder und Familien, die in finanziellen, sozialen oder psychischen Schwierigkeiten sind
  • Binden Sie die gewählten Eltern- und SchülerInnenvertreter:innen durchgängig ein in den Prozess zur Schulöffnung!

    In Erwartung Ihrer Rückmeldung verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Bildungsministerien

BundeslandMailadresseAdresseTelefonnummer
Bund:
Anja Karliczek
information@bmbf.bund.deBundesministerium für Bildung und Forschung
11055 Berlin
0228 / 99 57-0
bzw. 030 / 18 57-0
Baden-Württemberg: Susanne
Eisenmann
Buergerreferentin@km.kv.bwl.de poststelle@km.kv.bwl.deMinisterium für Kultus, Jugend und Sport
Baden-Württemberg
Thouretstraße 6
70173 Stuttgart
0711 279-2706
(Mo-Mi, 9-12 Uhr, Do 13-16 Uhr)
Bayern:
Michael Piazolo
https://www.km.bayern.de/ministerium/kontakt/kontaktformular.htmlBayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Salvatorstraße 2
80327 München
089/2186-0
(Vermittlung)
Berlin: Sandra Scheerespost@senbjf.berlin.deSenatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Bernhard-Weiß-Straße 610178 Berlin
030 90227-5050
Brandenburg:
Britta Ernst
pressestelle@mbjs.brandenburg.deMinisterium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
(Haus 1 / 1a)
(0331) 866 0
Bremen:
Claudia Bogedan
office@bildung.bremen.deDie Senatorin für Kinder und Bildung
Rembertiring 8 – 12
28195 Bremen
0421 361-13222
Hamburg:
Ties Rabe
schulinformationszentrum@bsb.hamburg.deBehörde für Schule und Berufsbildung
Hamburger Straße 31
22083 Hamburg
040 428630
Hessen:
R. Alexander Lorz
https://kultusministerium.hessen.de/kontaktformular-kultusministeriumHessisches Kultusministerium
Luisenplatz 10
65185 Wiesbaden
0611 368-2368
Montag bis Freitag
von 9:00 Uhr bis
13.00 Uhr
Mecklenburg-Vorpommern: Bettina Martinpoststelle@bm.mv-regierung.deMinisterium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Mecklenburg-Vorpommern
19048 Schwerin
0385 588-0
Niedersachsen: Grant Hendrik Tonnepoststelle@mk.niedersachsen.deNiedersächsisches Kultusministerium, Hans-Böckler-Allee 5 (Postfach 161), 30173 Hannover0511 / 120 0
NRW:
Yvonne Gebauer
poststelle@msb.nrw.deMinisterium für
Schule und Bildung
des Landes Nordrhein-Westfalen
40190 Düsseldorf
(0211) 58 67 – 40
Rheinland-Pfalz: Stefanie Hubigpoststelle@bm.rlp.deMinisterium für Bildung Rheinland-Pfalz, Postfach 32 20 
55022 Mainz
(06131) 16-0
(zentraler Telefondienst) 
Saarland:
Christine Streichert-Clivot
poststelle@bildung.saarland.de
Bürger*innenbeantragter Fabian Bosse buergeranfragen@bildung.saarland.de
Poststelle Ministerium für Bildung und Kultur, Trierer Straße 33
66111 Saarbrücken
Poststelle:
+49 681 501-00 Bürger*innen-beauftragter: +49 0681 501-7213
Sachsen:
Christian Piwarz
Bürgerbeauftragte Christine Onusseit buerger@bildung.sachsen.deSächsisches Staatsministerium für Kultus Christine Onusseit Postanschrift:
Postfach 100910
01079 Dresden0351 564-65122
Sachsen-Anhalt: Marco Tullnerstaatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.deStaatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt
Hegelstraße 40 – 42
39104 Magdeburg
0391 567-01
Schleswig-
Holstein:
Karin Prien
pressestelle@bimi.landsh.deMinisterium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Brunswiker Straße 16-22
24105 Kiel
0431 988-0
Thüringen:
Helmut Holter
poststelle@tmbjs.thueringen.deThüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Postfach 900463
99107 Erfurt
Zentrale Telefonvermittlung
0361 57 – 100
Skip to content